Corona-Pandemie
Zusammen viel erreicht

Rheinland-Pfalz hält in der Corona-Krise zusammen. Dank der großen Solidarität und der vorbildlichen Disziplin der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer sind wir bisher gut durch die Corona-Pandemie gekommen. Nach den für viele Menschen harten Einschränkungen der vergangenen Monate blicken wir in Rheinland-Pfalz wieder nach vorne. Die Entwicklung des Infektionsgeschehens hat weitgehende Lockerungen des öffentlichen Lebens ermöglicht: Schulen und Kitas kehren zum Regelbetrieb zurück, Gastronomie, Tourismus und Wirtschaft nehmen wieder Fahrt auf, Kulturveranstaltungen sind unter Auflagen wieder möglich und unsere Sportvereine dürfen wieder trainieren. Was zum Schutz aller wichtig bleibt: Abstand halten, Hygieneregeln beachten und Alltagsmaske tragen. Gemeinsam halten wir das Corona-Virus weiter auf Abstand!

Zur Stärkung des Gesundheitswesens, zum Schutz unserer Wirtschaft und zur Unterstützung unserer Kommunen im Kampf gegen das Coronavirus hat der rheinland-pfälzische Landtag einen historischen Nachtragshaushalt in Höhe von 3,3 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Für Jugendherbergen und Naturfreundehäuser, Vereine und Kulturschaffende wurden zusätzliche Hilfspakete geschnürt. Um unserer Wirtschaft neuen Schwung zu verleihen, werden wir das Konjunkturprogramm des Bundes durch gezielte Maßnahmen flankieren.

Bereits heute geht es darum, aus den Erfahrungen mit dem Coronavirus zu lernen und Vorsorge gegen künftige Pandemien zu treffen. Der Landtag hat zu diesem Zweck eine Enquete-Kommission „Corona-Pandemie“ eingesetzt. Aufgabe des Expertengremiums ist es, die getroffenen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung zu analysieren, Schlussfolgerungen zu ziehen und Strategien gegen die Pandemien der Zukunft abzuleiten. Die Enquete-Kommission wird dem Landtag Ende des Jahres einen Bericht mit Empfehlungen für die Pandemiepolitik des Landes vorlegen.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus:

 

www.corona.rlp.de