Pressemitteilung

MAN-Beschäftigte am Standort Wittlich brauchen schnell Gewissheit

 

Zu den Spekulationen über eine mögliche Schließung des MAN-Werks in Wittlich erklären der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer und die örtliche SPD-Abgeordnete Bettina Brück:

„Die rund 100 MAN-Beschäftigten in Wittlich brauchen jetzt schnell Gewissheit, wie es mit dem Standort weitergeht. Mit seiner hochspezialisierten Produktpalette nimmt das MAN-Werk auch innerhalb der MAN-Gruppe eine besondere Rolle ein. Am MAN-Standort in Wittlich werden qualitativ hochwertige, individuelle Modifikationen an Lastwagen, Bussen und Vans vorgenommen. Für diese hochspezialisierten Dienstleistungen und Produkte wird es auch in Zukunft eine Nachfrage am Markt geben. Der Standort Wittlich verfügt überdies über eine hochqualifizierte und engagierte Belegschaft. Davon konnten wir uns bei Gesprächen mit Beschäftigten und Betriebsrat im Februar und Juli dieses Jahres überzeugen. Sie dürfen nicht zu den Leidtragenden der strategischen Versäumnisse der Konzernspitzen von VW und MAN werden. Gemeinsam mit der Belegschaft muss es jetzt darum gehen, tragfähige Lösungen zu erarbeiten, wie der Standort erhalten bleiben kann.“


Mehr Erfahren:

  • Soziales und Arbeit