Pressemitteilung

Schweitzer zu 100 Jahre Fritz Walter

„Er hat die Menschen in seinen Bann gezogen“

Am morgigen Samstag wäre Fritz Walter 100 Jahre alt geworden. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer würdigt den großen Pfälzer und Jahrhundertfußballer:

„Fritz Walter war und bleibt auf ewig eine herausragende Persönlichkeit in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Rheinland-Pfalz und „seine“ Stadt Kaiserslautern haben ihm unendlich viel zu verdanken. An seinem 100. Geburtstag denken ganze Generationen begeisterter Fußballfans an einen Jahrhundertfußballer: Selten in der Sportgeschichte hat ein Einzelner seiner Mannschaft so erfolgreich und nachhaltig seinen spielerischen Stempel aufdrücken können wie Fritz Walter dem 1. FC Kaiserslautern. Die „Roten Teufel“ gewannen mit ihm als Kapitän und Mittelfeldregisseur 1951 und 1953 zwei deutsche Meisterschaften. Seine außergewöhnliche Karriere krönte Walter als Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1954.“

Schweitzer weiter: „Fritz Walter bleibt aber längst nicht nur durch seine über 300 Tore für Land und Verein unvergessen. Durch das legendäre „Wunder von Bern“ entstand in Deutschland erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder ein positives Gemeinschaftsgefühl. Walter hat durch seine Spielweise auf dem Platz die Massen elektrisiert, aber auch abseits des Feldes zog er die Menschen in seinen Bann: Der Pfälzer war durch seine stets zuvorkommende Art, seine Fairness und seine Loyalität Identitätsstifter im Inland und Botschafter der Bundesrepublik im Ausland. Der Weltstar Fritz Walter machte Kaiserslautern und den Betze international bekannt – seiner Heimat, dem FCK und sich ist der erste Ehrenspielführer des DFB dabei immer treu geblieben. Rheinland-Pfalz tut gut daran, dieser Ikone des Sports ein allzeit ehrendes Andenken zu bewahren.“


Mehr Erfahren: