Pressemitteilung

„Ein Parlamentarier mit Humor und Scharfsinn“

Jochen Hartloff verabschiedet sich aus dem Landtag

Mit einer emotionalen Plenarrede hat sich der SPD-Landtagsabgeordnete Jochen Hartloff heute aus dem Landtag und von der Landespolitik verabschiedet. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer:

„Jochen Hartloff gehört seit 25 Jahren dem rheinland-pfälzischen Landtag an und hat die Landespolitik in dieser Zeit an entscheidenden Stellen geprägt. Dem Stereotyp eines Politikers hat er in all den Jahren nie entsprochen. Mit Jochen Hartloff verlässt einer erfahrensten Parlamentarier im rheinland-pfälzischen Landtag die landespolitische Bühne. Als Politiker wie als Mensch war der gelernte Rechtsanwalt stets von einem klaren, inneren Kompass geleitet und hat sich gegen jedwedes Unrecht aufgelehnt, im Großen wie im Kleinen. Als Minister, Fraktionsvorsitzender und Ausschussvorsitzender hat er auch in schwierigen Situationen viel Geschick und Fingerspitzengefühl bewiesen. Für die Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion ist er ein kluger wie uneitler Ratgeber. Auch nach vielen Jahren in der Mainzer Landespolitik ist Jochen Hartloff durch und durch Kuseler geblieben. Dabei haben Heimatverbundenheit und ein freier, unabhängiger Geist für den Pfälzer nie im Widerspruch zueinander gestanden. Seine scharfsinnigen, humorvollen und geistreichen Reden werden im rheinland-pfälzischen Landtag fehlen.“

Jochen Hartloff zog 1996 erstmals in den Landtag ein. Als Parlamentarischer Geschäftsführer sowie als Fraktionsvorsitzender hat er über viele Jahre die Geschicke der SPD-Landtagsfraktion geleitet. Von 2011 bis 2014 war er Minister der Justiz und für Verbraucherschutz. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Ausschusses für Familie, Jugend, Integration und Verbraucherschutz. Im Jahr 2020 stand er zudem als Vorsitzender der Enquete-Kommission „Corona-Pandemie“ vor. Von 1984 bis zu seiner Ernennung als Justizminister wirkte er überdies als Ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Kusel.


Mehr Erfahren: