Pressemitteilung

Alexander Schweitzer über Joachim Mertes

„Ein großer Mann des Parlamentarismus“

In einer Trauerfeier hat die rheinland-pfälzische Landespolitik heute Abschied genommen vom ehemaligen SPD-Fraktionsvorsitzenden und Landtagspräsidenten Joachim Mertes. In seiner Trauerrede würdigte der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer Mertes als „großen Mann des Parlamentarismus“:

„Ein großer Sozialdemokrat ist von uns gegangen. Ein großer Rheinland-Pfälzer. Ein großer Mann des Parlamentarismus.

Joachim Mertes war Parlamentarier durch und durch. Er war nie Teil der Exekutive, nie Minister. In seinem Wirken ging es ihm darum deutlich zu machen, dass das Parlament der Ort der Debatte, des Austauschs und der Entscheidung ist. Dies allerdings geht nicht ohne selbstbewusste Parlamentarierinnen und Parlamentarier. Ein solcher war er.

Joachim Mertes war ein Mann der starken Worte. Für viele war Joachim Mertes ein Orientierungspunkt. Es waren immer Höhepunkte, wenn er „in die Bütt“ ging. Mit Verstand und Leidenschaft stritt er für die Würde des Parlaments und sozialdemokratische Werte. Sein Wort hatte Gewicht. Seine Kritik saß. Sein Lob auch. Sein Leitspruch „Wir sollen streiten, aber wir dürfen keine Feinde werden“ kann uns noch heute als Richtschnur guten parlamentarischen Umgangs gelten.

Joachim Mertes hat dieses Land mit geprägt. Als Teil der SPD-Fraktion, als Teil der Sozialdemokratie in Rheinland-Pfalz, viel mehr aber noch als Teil der Geschichte unseres Landes.“


Mehr Erfahren:

  • Menschen
  • Rheinland-Pfalz