Pressemitteilung

"Vielfalt der Menschen macht die Kirche reicher und lebendiger“

LGBTQI*-Sprecherin Susanne Müller unterstützt Aktion #OutinChurch

„Den Unterzeichner*innen der Aktion #OutinChurch spreche ich Dank und Respekt für ihren mutigen Vorstoß aus. Ich unterstütze diese Aktion ausdrücklich und hoffe, dass dies einen konstruktiven Dialog in der katholischen Kirche weiter vorantreiben kann, der mit der Gleichstellung und Akzeptanz aller Beschäftigten endet. Denn noch immer kommt es zu oft vor, dass Beschäftigten der katholischen Kirche, die sich outen, negative Konsequenzen drohen“, sagt Susanne Müller, LGBTQI*-Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion.

In dem Manifest fordern die 125 Unterzeichnenden - darunter Priester, Religionslehrer*Innen, Pastoralreferent*Innen, Mitarbeiter*Innen aus der Verwaltung und viele mehr -  diskriminierungsfreien Zugang zu allen Handlungs- und Berufsfeldern und den Wunsch, als LGBTIQ*-Personen ohne Angst offen leben und arbeiten zu können. Es geht auch um als diffamierend und nicht mehr zeitgemäß empfundene Aussagen der kirchlichen Lehre zu Geschlechtlichkeit und Sexualität. „Als überzeugte Christin bin ich überzeugt, dass die Vielfalt der Menschen auch die Kirche reicher und lebendiger macht. Denn der Kampf für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung muss auch in der katholischen Kirche weiter Wirkung zeigen: für gleiche Chancen, für Vielfalt und für ein freies Leben ohne Angst“, führte Müller aus.