Pressemitteilung

Teuber: „Ganztagsschule ist in Rheinland-Pfalz extrem beliebt und weiter im Aufwind“

Landtag debattiert Große Anfrage der SPD-Fraktion

„Die Zahlen zeigen: Die Ganztagsschule ist in Rheinland-Pfalz extrem beliebt und weiter im Aufwind.“ Dieses Fazit zieht Sven Teuber, bildungspolitischer Sprecher, zur Antwort der Landesregierung auf die Große Anfrage der SPD-Fraktion, die heute im Landtag zur Aussprache steht.

„Nach den aktuellen Zahlen der Landesregierung ist ein absoluter Aufwärtstrend auszumachen. Bei der verpflichtenden und der Angebotsform hat sich die Zahl der Schüler*Innen seit der Einführung 2002 mehr als vervierfacht. Noch eindrucksvoller ist es beim offenen Konzept. Hier steigt sie von rund 5000 Teilnehmer*Innen im Jahr 2002 auf knapp 33.000 in 2021. Dies zeigt, wie richtig es politisch war, bereits seit 2002 konsequent in den Ausbau von Ganztagsangeboten 1,6 Milliarden Euro vom Land investiert zu haben.“

Teuber führte aus: „Es ist richtig, dass das Angebot flächendeckend, also auch im ländlichen Raum, jährlich weiter ausgebaut wird. So existiert in allen 24 Landkreisen und 12 kreisfreien Städten mindestens ein Ganztagsangebot. Für alle Kinder im Grundschulalter steht in Wohnortnähe bereits heute – also deutlich vor dem Rechtsanspruch des Bundes im Schuljahr 2026/27 - ein Ganztagsangebot zur Verfügung.“ Nach Angaben der Landesregierung soll der fortgeführte Ausbau der Ganztagsschulen in den kommenden Jahren bedarfsgerecht erweitert werden. „Das deckt sich komplett mit den bildungspolitischen Vorstellungen unserer Fraktion, wir arbeiten hieran konsequent weiter“, so Teuber.

Rheinland-Pfalz war mit der Einführung der Ganztagsschule 2002 bildungspolitischer Vorreiter, mit der Großen Anfrage will die SPD-Fraktion erneut die Entwicklung und Potenziale aufzeigen. Analysiert wurden die drei Ganztagsschulkonzepte in verpflichtender Form, in Angebotsform und in offener Form. „Wir betonen mit dieser Großen Anfrage unsere Haltung als SPD-Fraktion, dass das Ganztagsschulkonzept bildungspolitisch von enormer Bedeutung ist“, so Teuber. „Sie ist ein wichtiger Beitrag, um den Kindern und Jugendlichen in unseren Schulen beste Rahmenbedingungen für ihre individuelle Förderung und möglichst viel gemeinsame Lernzeit zu eröffnen. Darüber hinaus ist das Angebot ein wichtiger Pfeiler für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eltern und Kinder können daher optimistisch in die Zukunft schauen, denn Rheinland-Pfalz war Pionier aller Bundesländer im Ganztagsausbau und fördert dieses Instrument einer gerechten Bildungspolitik für sie weiter. Mein Dank gilt allen, die sich in der breiten Angebotsvielfalt an Ganztagsförderung und -betreuung täglich im Rahmen dieser guten politischen Bedingungen um die Förderung unserer Kinder und Jugendliche kümmern.“


Mehr Erfahren: