Pressemitteilung

Schulen in Rheinland-Pfalz kehren zur Normalität zurück

Landesregierung sorgt zum Schulstart für gute Rahmenbedingungen

Anlässlich des heutigen Schulstarts in Rheinland-Pfalz erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Bettina Brück:

„Mit dem Beginn des Schuljahrs 2020/2021 kehrt an den Schulen in Rheinland-Pfalz wieder ein Stück Normalität zurück. Für rund 521.000 Schülerinnen und Schüler beginnt nach den Sommerferien wieder der Präsenzunterricht. Auch 37.100 Erstklässlerinnen und Erstklässler fiebern ihrem ersten Schultag entgegen. Ihnen allen wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start ins neue Schuljahr! In diesem Jahr startet der Schulalltag unter besonderen Voraussetzungen. Die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig Schule für Kinder und Jugendliche nicht nur als Ort der Wissensvermittlung, sondern auch als Ort des gemeinsamen Lernens und des sozialen Miteinanders ist. Die Landesregierung hat die Schulferien intensiv dafür genutzt, das neue Schuljahr unter Corona-Bedingungen vorzubereiten. So lange das Infektionsgeschehen es zulässt, sollen unsere Kinder im neuen Schuljahr so viel Schule in der Schule wie möglich erleben. Gemeinsam haben wir es in der Hand, dass Kinder und Jugendliche ihr Recht auf Bildung verwirklichen können. Ob auf dem Pausenhof, im Bus oder im Alltag gilt deshalb weiterhin: „Ich schütze dich, du schützt mich!“

Brück weiter: „Auch in dieser herausfordernden Zeit sorgt die Landesregierung für gute Rahmenbedingungen an unseren Schulen. Zum neuen Schuljahr wurden rund 1.000 Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt, mit den Besetzungen an den Berufsbildenden Schulen im November 2020 werden es 1.100 neue Lehrkräfte sein. Alle Planstellen an Gymnasien, Realschulen Plus und Integrierten Gesamtschulen konnten in diesem Schuljahr wieder mit voll ausgebildeten Lehrkräften besetzt werden. Nahezu alle Planstellen im Grundschul- und Förderschulbereich konnten besetzt werden, weitere Einstellungen zum nächsten Schulhalbjahr werden im Februar folgen. Um Unterrichtsausfall zu kompensieren, wurde der Vertretungspool auf 1.625 Lehrerinnen und Lehrer erweitert. Das zeigt: Die Schulen in Rheinland-Pfalz sind auch in diesem Schuljahr gut aufgestellt.“


Mehr Erfahren:

  • Bildung