Pressemitteilung

KiTas in Rheinland-Pfalz erhalten 269 Millionen Euro für noch mehr Qualität

Unterzeichnung des Gute-KiTa-Vertrags

Anlässlich der heutigen Unterzeichnung des Gute-KiTa-Vertrags zwischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Bildungsministerin Stefanie Hubig erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Bettina Brück:

„Kostenfreie Bildung wird in Rheinland-Pfalz seit zehn Jahren unter der SPD-Landesregierung von der KiTa bis zur Hochschule großgeschrieben und ist somit ein elementarer Grundpfeiler unserer Politik. Der Bund unterstützt diese rheinland-pfälzische Erfolgsgeschichte bis 2022 mit 269 Millionen Euro aus dem Gute-KiTa-Gesetz. Hiervon wird jeder Euro vollständig in unsere KiTas investiert. Das bedeutet ganz konkret: Noch mehr Qualität in den rheinland-pfälzischen KiTas, stärkere Entlastung für die Erzieherinnen und Erzieher durch einen erheblichen Stellenaufwuchs und einen verbesserten Personalschlüssel.“

Brück weiter: „Jede KiTa ist anders und hat andere Bedürfnisse. Die Verwendung der Mittel aus dem Gute-KiTa-Gesetz setzt genau hier an und wird vielfältig eingesetzt. Das Geld wird in einen guten Betreuungsschlüssel investiert, sodass überall im Land gleiche Personalstandards herrschen. Zum anderen wird die Qualifizierung von Fachkräften unterstützt und es werden mehr Anreize in der Ausbildung gesetzt. Zudem werden die KiTa-Leitungen entlastet, indem sie ein gesetzlich festgeschriebenes Recht auf Leitungszeit bekommen. Sprachliche Bildung wird mit mehr Personalanteilen gefördert und der neue KiTa-Beirat sorgt dafür, dass die Träger, Leitungen, Fachkräfte und die Eltern gemeinsam entscheiden, was das Beste für die jeweilige Einrichtung und für die Kinder ist. Durch die Unterstützung des Bundes können wir die rheinland-pfälzischen noch stärker machen und die Qualität in unseren KiTas noch weiter verbessern.“


Mehr Erfahren:

  • Kitas