Pressemitteilung

Jörg Denninghoff tritt Landrats-Amt im Rhein-Lahn-Kreis an und verlässt die SPD-Landtagsfraktion

Manuel Liguori rückt nach

Die SPD-Landtagsfraktion gratuliert Jörg Denninghoff zu seinem neuen Amt als Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, das er nach der gewonnenen Wahl im März zum heutigen Tag offiziell antritt. In der Folge legt Denninghoff sein Landtagsmandat nieder und verlässt somit die SPD-Landtagsfraktion. Das Mandat und den Platz in der SPD-Landtagsfraktion übernimmt der B-Kandidat des Wahlkreises, Nassaus Stadtbürgermeister Manuel Liguori.

„Wir bedanken uns bei Jörg Denninghoff für die hervorragende Arbeit, die er für unsere Fraktion unter anderem als Vorsitzender des Petitionsausschusses des Landtags geleistet hat. Wir freuen uns, dass er künftig die Geschicke des Rhein-Lahn-Kreises lenken kann, sind zugleich aber traurig, nach acht Jahren Fraktionsarbeit nun Abschied nehmen zu müssen. Denninghoff hat stets betont, wie wichtig ihm der Einsatz für seine Heimatregion ist. Wir sind uns sicher, dass er diese als Landrat hervorragend vertreten wird und wir auch in Zukunft eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten“, sagte Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion.

Denninghoff hatte am 4. Juli 2014 die Nachfolge von Frank Puchtler, seinem Vorgänger im Amt des Landrates im Rhein-Lahn-Kreis, im Landtag übernommen. Zuletzt hatte er für die SPD-Landtagsfraktion unter anderem den Vorsitz im Petitionsausschuss inne und war Mitglied im Kultur-Ausschuss des Landtags. Über die konkrete Nachbesetzung will die Fraktion in der kommenden Sitzung endgültig entscheiden.


Mehr Erfahren: