Pressemitteilung

Hochmoselübergang wird freigegeben

Schweitzer: „Feiertag für Rheinland-Pfalz“

Anlässlich der offiziellen Freigabe der Hochmoselbrücke für den Verkehr sagt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Alexander Schweitzer:

„Ein Projekt der Superlative findet seinen Abschluss, Tausende Bürgerinnen und Bürger werden profitieren: Mit der offiziellen Eröffnung der Hochmoselbrücke an diesem Donnerstag wird für den Hunsrück und die Eifel eine neue Zeitrechnung anbrechen. Die Hochbrücke wird Hunsrück und Eifel besser miteinander verbinden und dient zudem als sinnvolle Achse von europäischen Nordseehäfen hin zu den wirtschaftsstarken Gegenden in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg. Die SPD-Fraktion und die SPD in Rheinland-Pfalz haben immer zu dem Projekt gestanden, auch in den Zeiten, als Klagen anhängig waren. Die Devise der SPD war und ist: Um Rheinland-Pfalz als lebenswertes Bundesland und attraktiven Wirtschaftsstandort weiterzuentwickeln, sind gute Verkehrs- und Mobilitätskonzepte essentiell. Die Eröffnung der Brücke ist daher ein Feiertag für Rheinland-Pfalz. Dass die Menschen dies genauso sehen, zeigt sich schon allein daran, dass beim Bürgerfest am vergangenen Samstag Tausende Interessierte kamen.“

Bettina Brück, Abgeordnete aus Thalfang, ergänzt: „Die neue B50 mit dem Hochmoselübergang stellt einen großen Gewinn für die Region dar. Für die Gemeinden entlang der Strecke bringt die Verbindung Standortvorteile: Bau- und Gewerbegebiete sind bereits entstanden oder in Planung. Die neue B50 und die Brücke werden den Hunsrück und die Eifel enger aneinander rücken lassen. Sie werden dazu beitragen, Arbeitsplätze zu schaffen und Verkehrsströme neu zu lenken. Sie werden auch Besucherinnen und Besucher der Eifel- und Hunsrück-Regionen und der einzigartigen Kulturlandschaft der Mosel schneller und besser anreisen lassen.“

Mit Blick auf die anspruchsvolle Planung und Umsetzung des Brückenbauwerks sagt der verkehrspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Benedikt Oster: „Mit der Fertigstellung des Hochmoselübergangs hat der Landesbetrieb Mobilität eindrucksvoll bewiesen, zu welchen Leistungen er fähig ist. Wir können stolz darauf sein, dass eines der höchsten Brückenbauwerke Europas in Rheinland-Pfalz steht. Darüber hinaus hat der nun fertiggestellte neue Abschnitt samt Brücke aus verkehrlicher Sicht eine herausragende Bedeutung und wird maßgeblich dazu beitragen, auch nationale und europäische Verkehrsflüsse klüger zu steuern.“


Mehr Erfahren:

  • Mobilität