Pressemitteilung

Bätzing-Lichtenthäler und Köbberling sehen enormes Potenzial der neuen Transformationsagentur für Beschäftigte und Unternehmen

„Den Wandel der Arbeitswelt gemeinsam gestalten“

Anlässlich der heutigen Auftaktveranstaltung zur neuen Transformationsagentur erklären die SPD-Fraktionsvorsitzende Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Dr. Anna Köbberling, Sprecherin für Transformation:

„Die Transformationsagentur Rheinland-Pfalz soll mit vielfältigen Unterstützungsangeboten für Beschäftigte, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger den fortschreitenden Transformationsprozess zu einem Erfolg verhelfen. Sie vernetzt, berät und unterstützt auf höchstem Niveau. Gleichzeitig übersetzt sie abstrakte Veränderungsprozesse in konkrete Handlungsoptionen. Damit wird Transformation greifbar, so dass alle beteiligten Akteure den Wandel der Arbeitswelt gemeinsam gestalten können.“

Bätzing-Lichtenthäler sagte weiter: „Die Transformationsagentur ist ein zentraler Baustein des rheinland-pfälzischen Koalitionsvertrags. Arbeits- und Transformationsminister Alexander Schweitzer hat dieses wichtige Vorhaben entschlossen auf den Weg gebracht. Eines ist dabei klar: Nur eine vorausschauende Politik, die die Menschen zusammenbringt, Kräfte bündelt und wo nötig auch Ängste nimmt, ist in der Lage, die Herausforderungen erfolgreich zu meistern, die mit der Transformation von Wirtschaft, Arbeit und Gesellschaft verbunden sind.“

Dr. Anna Köbberling verweist darauf, dass die Transformationsagentur auch Motor für Ideen und Innovation sein könne und das Bewusstsein aller für die Chancen einer gelingenden Transformation schärfe: „Alle Beteiligten können hier voneinander profitieren. Es ist sehr zu begrüßen, dass die neue Transformationsagentur so stark auf Dialog und Vernetzung setzt und sich sowohl als „Lotsin“ wie auch als „Zukunftsradar“ versteht. Sie führt Unterstützungs- und Beratungsleistungen zusammen, ist aber auch darauf ausgerichtet, Trends der Arbeitswelt von morgen frühzeitig zu identifizieren.“

 


Mehr Erfahren: