Pressemitteilung

Abschaltung von AKW Fessenheim ist Schritt in richtige Richtung

Auch Cattenom muss vom Netz

Der französische Präsident Emanuel Macron hat angekündigt, dass das Atomkraftwerk Fessenheim im Jahr 2020 abgeschaltet werden soll. Hierzu erklärt der energiepolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Andreas Rahm:

„Die Abschaltung von Fessenheim, dem ältesten Kraftwerk Frankreichs, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Als SPD-Landtagsfraktion setzen wir uns gemeinsam mit der Landesregierung schon lange für die Stilllegung der grenznahen und nachgewiesen störanfälligen Atomkraftwerke Fessenheim und Cattenom ein. Die vielen Pannen der Kraftwerke stellen eine reale und nicht zu unterschätzende Gefahr für Mensch und Natur dar – vor allem in Rheinland-Pfalz. Nun ist zu hoffen, dass sich Macrons heutige Ankündigung, weitere Atomkraftwerke in Frankreich abzuschalten, auch auf das AKW Cattenom bezieht. Denn auch der Pannenreaktor Cattenom muss so schnell wie möglich vom Netz. Es wäre überdies ein großer Erfolg, wenn im „Atomland“ Frankreich ein Umdenken stattfindet: Weg von der Atomkraft hin zu erneuerbaren Energien. Rheinland-Pfalz kann hierfür ein gutes Beispiel sein.“


Mehr Erfahren: