100 Jahre Fortschritt? Franziska Giffey und Malu Dreyer über 100 Jahre Frauenwahlrecht

 

Vor 100 Jahren, am 19. Januar 1919, hieß es in Deutschland zum ersten Mal: Damenwahl! Frauen durften erstmals wählen und sich selbst zur Wahl stellen. Millionen Frauen wurden mit der Einführung des Frauenwahlrechts auf einen Schlag zu Staatsbürgerinnen. Frauen sitzen heute in den kommunalen Räten und in den Parlamenten, sind Abgeordnete, Ministerinnen und Kanzlerin. 

 

Also 100 Jahre Fortschritt? Darüber sprechen wir beim Talk im Plenum mit zwei außergewöhnlichen Frauen und Ausnahme-Politikerinnen: Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Als erste Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz hat die bekennende Feministin Malu Dreyer ein Kabinett gebildet, das mehrheitlich mit Frauen besetzt ist. „Frauen können alles!“, sagt Franziska Giffey, die als Bundesfrauenministerin gegen Gewalt an Frauen kämpft und sich für mehr Frauen in Führungspositionen stark macht. 

 

Diskutieren Sie mit uns darüber, was nach 100 Jahren Frauenwahlrecht erreicht ist, warum es mehr Frauen in Politik und Wirtschaft braucht und die Frage, was es heute bedeutet, Feministin zu sein.

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! 

 

VERANSTALTUNGSORT: Plenarsaal | Steinhalle im Landesmuseum Mainz | Große Bleiche 49-51 | 55116 Mainz

 

ANMELDUNG: Bis Montag, 14. Januar 2018, an: veranstaltungen(at)spd.landtag.rlp.de 

 

EINLADUNG als PDF herunterladen

 

Gleichstellung und Frauenförderung

Für eine tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern, für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, für gleichen Lohn für gleiche Arbeit - und für mehr Frauen und Männer dort, wo sie unterrepräsentiert sind.

Details anzeigen
SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum | Datenschutz | Kontakt