Pressemitteilung

SPD-Landtagsfraktion trauert um die Verstorbenen in der Corona-Pandemie

 

An diesem Sonntag lädt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum gemeinsamen Gedenken an die Verstorbenen in der Corona-Pandemie ein. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer:

„Die Corona-Pandemie hat unsere Art zu leben grundlegend verändert: In nahezu jedem Bereich des öffentlichen Lebens ist die Corona-Pandemie präsent, seit über einem Jahr kämpft unsere Gesellschaft unermüdlich gegen die verheerenden Folgen an, die das Virus verursacht. Am schmerzlichsten trifft uns als Gesellschaft der Verlust von unzähligen Menschen, die in den letzten Monaten an dem Corona-Virus verstorben sind. Die zentrale Gedenkfeier des Bundespräsidenten lässt uns an diesem Tag gemeinsam innehalten und erinnern. Es ist ein wichtiges staatliches Zeichen dafür, dass die Verstorbenen in der Corona-Pandemie nicht vergessen und die Hinterbliebenen in ihrer Trauer nicht alleine sind. Denn hinter jedem Todesopfer der Pandemie steht ein Mensch mit seiner Lebensgeschichte, der Verwandte und Freunde hinterlässt. Wir trauern mit den Angehörigen, die aufgrund des Infektionsschutzes oftmals keine ausreichende Chance hatten, sich würdevoll von den Verstorbenen zu verabschieden. Die hohen Opferzahlen dürfen auch in pandemischen Zeiten nie zu einer Normalität werden oder in unserem Bewusstsein in den Hintergrund rücken.“


Mehr Erfahren: