Bei ihr finden die Bürgerinnen und Bürger Gehör: Schleicher-Rothmund hat Jahresbericht 2018 vorgestellt

21.03.2019

Zum heute vorgestellten Jahresbericht 2018 der rheinland-pfälzischen Bürgerbeauftragten Barbara Schleicher-Rothmund erklärt der Vorsitzende des Petitionsausschusses, Fredi Winter: „Die Bürgerbeauftragte Barbara Schleicher-Rothmund, die erste Frau in dieser Funktion seit Einrichtung der Institution im Jahr 1974, hat heute ihren ersten Jahresbericht vorgestellt. Er zeigt eindrücklich, welch wichtige Rolle die Bürgerbeauftragte und ihr Büro in der Vermittlung zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung einnehmen. Die Menschen in Rheinland-Pfalz wissen, dass es immer eine Ansprechpartnerin gibt, bei der sie mit ihren Anliegen Gehör finden. Das Büro der Bürgerbeauftragten nimmt sich jeder zulässigen Eingabe an und trägt zu einem besseren Verständnis zwischen Bürgeranliegen und Verwaltungshandeln bei. Ein besonderer Dank gilt Barbara Schleicher-Rothmund auch für ihre vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Petitionsausschuss des Landtags.“

 

Der petitionspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jörg Denninghoff, ergänzt: „Im Berichtsjahr 2018 fanden insgesamt 24 Außensprechtage im Land und 5 Sprechtage im Büro der Bürgerbeauftragten in Mainz statt. 246 Personen konnten so ihre Anliegen persönlich vortragen. Darüber hinaus können Eingaben schriftlich, per E-Mail, im Internet oder telefonisch eingereicht werden. Insgesamt haben sich 2.301 Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer mit ihren Sorgen und Petitionen an die Bürgerbeauftragte gewandt. Besonders hervorzuheben ist in diesem Jahr die neue Gestaltung des Berichts mit zusätzlichen Inhalten und Beispielfällen.“

zurück
 

Ansprechpartner

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum | Datenschutz | Kontakt