Tourismus-Kommission berät über Dachmarke für Rheinland-Pfalz

09.03.2018

Die Enquete-Kommission Tourismus des Landtags hat sich in dieser Woche auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin über aktuelle Entwicklungen im Tourismus informiert. Am Rande der Tourismusmesse tagte die Expertenkommission heute zum Thema Dachmarke. Dazu erklären der tourismuspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Fredi Winter, und die SPD-Obfrau in der Tourismus-Enquete, Nina Klinkel:

 

„Rheinland-Pfalz präsentiert sich auf der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse als gastfreundliches Urlaubsland, in dem Genuss und Lebensfreude großgeschrieben werden. Besucherinnen und Besucher erhalten am ansprechenden Auftritt der rheinland-pfälzischen Gastlandschaften eindrucksvolle Einblicke, welche einzigartigen Natur- und Kulturschätze es im Erlebnisland Rheinland-Pfalz zu entdecken gilt. Offenkundig wurden jedoch auch die großen Herausforderungen, vor denen der rheinland-pfälzische Tourismus steht. Notwendig sind kluge Strategien, die konsequent auf den besonderen Stärken von Rheinland-Pfalz als Erlebnisland aufbauen. Wenn es darum geht, den rheinland-pfälzischen Tourismus nach vorne zu bringen, können pauschale Forderungen nach Finanzspritzen des Landes, wie sie von manchen vorgebracht werden, daher nicht das Allheilmittel sein. Es ist daher genau richtig, dass Landesregierung, Fraktionen, touristische Regionen und Branchenverbände auf dem Weg zu einer passgenauen Tourismusstrategie für Rheinland-Pfalz an einem Strang ziehen“, sagt Winter.

 

Klinkel weiter: „Die heutige Anhörung der Enquete-Kommission zum Thema Dachmarke hat gezeigt, dass eine touristische Dachmarke vielversprechende Synergieeffekte entfalten kann. Vom beträchtlichen Potenzial einer unverwechselbaren Dachmarke kann auch die rheinland-pfälzische Tourismuswirtschaft enorm profitieren. So schafft eine Dachmarke etwa Anreize, Strukturen effizient zu bündeln und Kompetenzen zu stärken. Dabei ist klar: Eine gute Dachmarke lässt Raum für starke Regionalmarken. Bereits der Prozess der Markenbildung sollte daher vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten bereithalten und kann auf diese Weise identitätsstiftend für Bürgerinnen und Bürger wirken.“

zurück
 

Ansprechpartner

Fredi Winter.

Fredi Winter

Wahlkreis 4, Neuwied

Details anzeigen
Nina Klinkel.

Nina Klinkel

Wahlkreis 30, Ingelheim am Rhein

Details anzeigen

Alexandra Bogensperger

Referentin für

  • Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
  • Tourismus

Telefon: 06131/ 208- 3209
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum | Datenschutz | Kontakt