Girls´ Day 2018: Schülerinnen fühlen SPD-Politikerinnen auf den Zahn

26.04.2018

Auf Einladung der SPD-Landtagsfraktion haben am heutigen Girls’ Day wieder rund 20 junge Mädchen und Frauen die Gelegenheit, die Arbeit von Landespolitikerinnen kennenzulernen. Dazu erklären der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer und die frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Jaqueline Rauschkolb:

 

„Schaut man in die Kommunal-, Landes- oder Bundespolitik, herrscht allerorten das gleiche Bild: An den zentralen Stellen der demokratischen Auseinandersetzung und Willensbildung sind Frauen noch immer unterrepräsentiert. Im Jahr 2018 müssen wir feststellen, dass die Arbeit einer Politikerin offenbar nach wie vor zu jenen frauenuntypischen Berufen gehört, die am heutigen Girls‘ Day im Fokus stehen. Als SPD-Fraktion wollen wir junge Frauen und Mädchen dazu ermutigen, sich aktiv in die Gestaltung ihres direkten Lebensumfelds einzubringen. In den Ortsbeiräten, in den Kreistagen, im Landtag und im Bundestag braucht es mehr engagierte Frauen, die Verantwortung übernehmen. Starke Vorbilder, die bereits erfolgreich Politik gestalten, können junge Frauen für eine aktivere Rolle in der Politik begeistern. Es ist daher gut, dass am heutigen Aktionstag teilnehmende Schülerinnen die Möglichkeit haben, Politikerinnen auf den Zahn zu fühlen“, sagt Schweitzer.

 

Rauschkolb ergänzt: „Erfreulich ist, dass auch in diesem Jahr wieder viele junge Mädchen und Frauen Interesse am Beruf und am Arbeitsalltag einer Politikerin zeigen. Bei ihrem Besuch in der SPD-Landtagsfraktion erhalten die rund zwanzig Teilnehmerinnen im Alter von 13 bis 18 Jahren vielseitige Einblicke in die Tätigkeit einer Landtagsabgeordneten. In einer kurzen Einführung werden wichtige Aufgaben, Arbeitsweisen und Organe der Landespolitik vorgestellt. Bei einer Führung durch Landtag und Staatskanzlei lernen die Mädchen zentrale Orte der Demokratie kennen. „Feuer frei“ heißt es beim Gespräch mit Vertreterinnen der SPD-Landtagsfraktion über ihren Weg zur Politik und ihren Arbeitsalltag. Im Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer werfen die interessierten Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen der Landesregierung. Bei einem politischen Rollenspiel schlüpfen die Schülerinnen in die Rolle von Politikerinnen und üben sich im Debattieren. Während der Plenarsitzung können die Schülerinnen schließlich hautnah den politischen Schlagabtausch im Parlament verfolgen.“

zurück
 

Ansprechpartnerin

Nathalie Eghbalizadeh

Referentin für

  • Medien, Digitale Infrastruktur und Netzpolitik
  • Gleichstellung und Frauenförderung

Telefon: 06131/ 208- 3619

Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum | Datenschutz | Kontakt