Für mehr Rheinland-Pfalz im SWR-Programm: SPD-Fraktion besucht Landessender

Spannende Fragen über die Zukunft des Südwestrundfunks beherrschten den Besuch der SPD-Landtagsfraktion beim Landessender in Mainz am 8. August 2011. Damit knüpfte der neu konstituierte Arbeitskreis Medien und Netzpolitik an die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren an. Landessenderdirektorin Dr. Simone Sanftenberg und die Abgeordneten tauschten sich über die tief greifenden Veränderungen aus, die auf den Sender zukommen (Intendant Peter Boudgoust hatte bei seiner Wiederwahl im Juni angekündigt, Struktur und Arbeitsteilung des SWR auf den Prüfstand zu stellen). 

„Uns geht es um die Stärkung der rheinland-pfälzischen SWR-Standorte und um ein attraktives Angebot mit vielen landesbezogenen Themen, das über alle zeitgemäßen Medien auch verstärkt junge Menschen erreicht“, so Martin Haller, Medien- und Netzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Mit diesen Zielsetzungen habe man auch über die anstehende Novellierung des SWR-Staatsvertrages gesprochen: Der Südwestrundfunk brauche einen zeitgemäßen rechtlichen Rahmen, um die Grenzen zwischen den verschiedenen Medienkanälen sowohl redaktionell als auch organisatorisch zu überwinden. Martin Haller lobte das crossmediale Konzept des SWR als wegweisend: „Der SWR ist hier unter den Vorreitern – doch die Entwicklung in der Welt der Medien geht rasant weiter, und darauf müssen wir uns einstellen.“

Für die SPD-Fraktion nahmen teil: Martin Haller (Medienpolitischer Sprecher, Wahlkreis Frankenthal),  Barbara Schleicher-Rothmund (Parlamentarische Geschäftsführerin, Wahlkreis Germersheim), Hannelore Klamm (Vizepräsidentin des Landtags, Wahlkreis Mutterstadt), Margit Mohr (Vorsitzende des Ausschusses für Medien und Netzpolitik, Wahlkreis Kaiserslautern-Land), Kathrin Anklam-Trapp (Wahlkreis Nierstein/Oppenheim), Fritz Presl (Wahlkreis Zweibrücken) und Heiko Sippel (Rechtspolitischer Sprecher, Wahlkreis Alzey).

 

 

 

 

Ansprechpartner

Martin Haller.

Martin Haller

  • Wahlkreis 34, Frankenthal
  • Vorsitzender des AK Medien und Netzpolitik
  • Medien- und Netzpolitischer Sprecher
  • SPD-Obmann in der Enquete-Kommission Bürgerbeteiligung

E-Mail schreiben

Details anzeigen

Katharina Genz

  • Pressesprecherin
  • Referentin für Medien und Netzpolitik

Telefon: 06131 / 208- 3218
Telefax: 06131/ 208- 4217
E-Mail schreiben

Seite weiterempfehlen:

twitter.comfacebook.comstudiVZ meinVZ schülerVZmyspace.comdigg.comdel.icio.usgoogle.comYahooMyWeb
 
SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt