Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den Sommerferien

26.06.2017

Zum neuen Förderkonzept der Landesregierung für die Ferienbetreuung erklären Bettina Brück, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, und Anke Simon, familienpolitische Sprecherin:

 

„Für die Kinder sind sie ein Segen, für viele Eltern bedeuten die bevorstehenden Sommerferien einen Drahtseilakt. Jedes Jahr aufs Neue stehen Eltern vor der enormen Herausforderung, sechs Wochen lang Familienzeit und Berufstätigkeit unter einen Hut zu bringen und qualitativ hochwertige Betreuung für ihre Kinder zu organisieren. Es ist daher eine gute Nachricht für Eltern, dass mit dem neuen Förderkonzept der Landesregierung und einer deutlichen Erhöhung der Fördermittel im Doppelhaushalt 2017/2018 das Angebot an Ferienbetreuung in diesem Jahr nochmals deutlich erhöht werden konnte. Klar ist: Familien können auf die Unterstützung der Landesregierung zählen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird in Rheinland-Pfalz konsequent vorangetrieben. Das Angebot an guter Ferienbetreuung wird weiter ausgebaut“, so Brück.

 

Simon ergänzt: „Das neue Förderkonzept sieht vor, dass Jugendämter neben einer finanziellen Grundausstattung eine individuelle Summe erhalten, die sich nach der Anzahl der Kinder in der relevanten Altersgruppe bemisst. Durch die neue Förderstruktur können im Vergleich zu 2016 in diesem Jahr dreimal so viele Ferienangebote der Jugendämter gefördert werden. Dass mit dem neuen Förderkonzept nun auch Veranstaltungen an einzelnen Tagen gefördert werden können, ist eine sinnvolle Weiterentwicklung des bisherigen Förderverfahrens. Die Eltern haben damit mehr Flexibilität und größere Planbarkeit. Zudem werden Jugendämter durch die vereinfachte Antragsstellung entlastet.“

zurück
 

Ansprechpartnerin

Kathrin Künstler

Referentin für

  • Bildung
  • Gesellschaft, Integration und Verbraucherschutz

Telefon: 06131/ 208- 3211
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt