Gute Bedingungen für das neue Schuljahr – CDU-Kritik nicht nachvollziehbar

10.08.2017

Zur heutigen Vorstellung der aktuellen Zahlen zum Schuljahresstart 2017/2018 erklärt die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Bettina Brück:

 

„Die heute von Bildungsministerin Stefanie Hubig vorgestellten Zahlen und Fakten zum Schuljahresstart belegen, dass an den rheinland-pfälzischen Schulen auch im kommenden Schuljahr gute Rahmenbedingungen für die Förderung von Schülerinnen und Schüler vorhanden sind. Wichtige bildungspolitische Vorhaben wie der Ausbau des Ganztagsangebots, die Inklusion und die digitale Bildung werden weiter vorangebracht. Erfreulich ist, dass 930 Lehrerinnen und Lehrer in diesem Schuljahr neu eingestellt werden. Zudem nehmen weitere Ganztags- und Schwerpunktschulen ihre Arbeit auf. Das erfolgreiche Projekt „Medienkompetenz macht Schule“ wird in diesem Schuljahr auf Grundschulen ausgeweitet.“

 

Zur Kritik der CDU-Fraktion sagt Brück: „Dass die CDU-Fraktion behauptet, es ginge bei den Themen Ganztagsschule und Inklusion nur um Quoten, ist absolut nicht nachvollziehbar. Die Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz stehen für Verlässlichkeit und qualitativ hochwertige Angebote. Die Ganztagsschulen im Land erfüllen alle Qualitätsstandards, die Bildungsforscher bundesweit fordern: Verbindliche Öffnungszeiten, multi-professionelle Teams, ein abgestimmter Rhythmus aus Arbeits- und Erholungsphasen. Während die CDU-Fraktion die Ganztagsschule aufweichen will, steht die Ganztagsschulpolitik der Landesregierung für durchdachte pädagogische Konzepte. Bei der Inklusion verfolgt das Land nach wie vor den Weg des bedarfsgerechten Ausbaus an Schwerpunktschulen und des Erhalts der Förderschulen.“

 

Brück abschließend: „Rheinland-Pfalz steht beim Thema Bildung gut da: Im Bundesvergleich verfügt das Land über mit die jüngste Lehrerschaft und die kleinsten Klassen. Pädagogische Schwerpunkte im Bereich der digitalen Bildung und der Berufsorientierung finden über die Landesgrenzen hinaus Beachtung. Die SPD-Fraktion unterstützt die Landesregierung weiterhin konstruktiv in dem Bemühen, bildungspolitisch eine bundesweite Vorreiterrolle einzunehmen.“

zurück
 

Ansprechpartnerin

Kathrin Künstler

Referentin für

  • Bildung
  • Gesellschaft, Integration und Verbraucherschutz

Telefon: 06131/ 208- 3211
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt