Bündnis beschließt bessere Wohneigentumsförderung

08.09.2017

Zum heutigen vierten Treffen des Bündnisses für Bezahlbares Wohnen und Bauen Rheinland-Pfalz erklärt der wohnungsbaupolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Thomas Wansch: „Bauministerin Doris Ahnen hat heute deutliche Verbesserungen im Bereich der Wohneigentumsförderung bekannt gegeben. Auch in dem Bereich soll es künftig beispielsweise Tilgungszuschüsse geben. Die Neuerungen für die Wohneigentumsförderung werden eine wichtige Unterstützung für rheinland-pfälzische Familien darstellen.“

 

Wansch ergänzt: „Sehr zu begrüßen ist auch, dass die Förderkonditionen für das Wohnen in Orts- und Stadtkernen verbessert werden. Diese Maßnahmen reihen sich an die Verbesserungen, die im Bereich der Mietwohnraumförderung und der Förderung der Modernisierung von selbst genutztem Wohnraum zu Beginn des Jahres erzielt wurden. All dies zeigt: Doris Ahnen ist es schon jetzt mit den Bündnispartnern gelungen, wesentliche Ziele des Bündnisses umzusetzen. Mit den heute präsentierten Ergebnissen ist die Koalition auf einem guten Weg, mehr bezahlbaren Wohnraum in Rheinland-Pfalz zur Verfügung zu stellen.“

 

Zum Hintergrund: Das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen Rheinland-Pfalz ist vor zwei Jahren von Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen gegründet worden. Mitglieder des Bündnisses sind unter anderem die Kommunalen Spitzenverbände, die Verbände der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, die Architektenkammer Rheinland-Pfalz, das Bauforum Rheinland-Pfalz, die ISB und die Verbraucherzentrale. Die Teilnehmer kamen bereits zum vierten Mal zusammen.   

zurück
 

Ansprechpartner

Stephan Engel

Referent für

  • Haushalt und Finanzen
  • Soziales und Arbeit
  • Gesundheit, Pflege und Demografie

Telefon: 06131/ 208- 3215
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt