Kultur erfahren und erleben: Projekt „Generation K“ gestartet

29.03.2017

Anlässlich der heutigen Auftaktveranstaltung zum Projekt „Generation K“ der Landesregierung erklären die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Giorgina Kazungu-Haß, und die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Bettina Brück:

 

„Die Möglichkeit, Kultur zu erfahren und zu erleben, sollte nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Mit dem Projekt „Generation K“ wird die Chancengerechtigkeit in der kulturellen Bildung nachhaltig gestärkt. Es geht darum, Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft Zugang zum Erleben von Kultur zu ermöglichen“, so Kazungu-Haß.

 

Kulturelle Bildung sei zudem elementar für Demokratie und Zusammenhalt in der Gesellschaft, denn „Kulturerlebnisse fördern die Demokratie, indem sie aufgeklärte, mündige und kritische Bürger hervorbringen“, so Kazungu-Haß.

 

Brück ergänzt: „Das Projekt „Generation K“ zielt darauf ab, Kinder und Jugendliche innerhalb schulischer Kontexte stärker mit Kultur in Kontakt zu bringen. Geplant ist auch eine enge Zusammenarbeit mit der rheinland-pfälzischen Bildungs- und Kulturszene. Kern des Projekts ist zudem die Einrichtung einer landesweit tätigen Vermittlungs- und Beratungsstelle für kulturelle Bildung. Die Kulturarbeit rheinland-pfälzischer Schulen zeichnet sich seit Jahren durch Innovation und Kreativität aus. Mit dem Projekt „Generation K“ werden die bisherigen Angebote um ein innovatives Projekt erweitert.“

zurück
 
SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt