Betroffenheit in SPD-Fraktion über Tod von Jutta Limbach

12.09.2016

Anlässlich des Todes von Jutta Limbach erklären der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer und der justizpolitische Sprecher, Heiko Sippel: „Als SPD-Fraktion sind wir betroffen über den Tod von Jutta Limbach, der früheren Richterin und Präsidentin am Bundesverfassungsgericht und der früheren Präsidentin des Goethe-Instituts. Die Sozialdemokratin hat für Transparenz und Offenheit geworben und einen großen Anteil daran, dass in der Bevölkerung das höchste deutsche Gericht stärker als „Bürgergericht“ wahrgenommen wurde. Jutta Limbach hat kompromisslos für Menschenrechte, Gerechtigkeit und Freiheit gekämpft. Eines ihrer Lebensthemen war die Gleichberechtigung der Frauen. Nicht nur dazu hat sie in der Öffentlichkeit immer klar Stellung bezogen. Jutta Limbach war beispielhaft durch ihre klaren Worte für eine europäische Verfassung, für die Aufnahme plebiszitärer Elemente ins Grundgesetz und für eine Stärkung des Sozialstaats.“

zurück
 

Ansprechpartner

Andreas Sackreuther

Referent für

  • Inneres, Sport und Landesplanung
  • Justiz

Telefon: 06131/ 208- 3210
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt