Geglückte Privatisierung: Der Flughafen Hahn fliegt in eine private Zukunft

24.08.2017

Am heutigen Donnerstag hat sich der Landtag in einer Aktuellen Debatte der SPD-Fraktion mit dem erfolgreichen Abschluss des Verkaufsverfahrens der rheinland-pfälzischen Anteile der Flughafen Frankfurt Hahn GmbH (FFHG) befasst. Dazu erklärt die örtliche SPD-Abgeordnete, Bettina Brück:

 

„Die Ampelkoalition hat mit dem Verkauf des Flughafens Hahn die Weichen für eine private Zukunft am Hahn gestellt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Innenminister Roger Lewentz haben ihr Versprechen gehalten, den Hahn und die Region in eine gute Zukunft zu führen. Der Hahn wird weiter fliegen!“

 

Brück weiter: „Mit der positiven EU-Beihilfeentscheidung wurde der Hahn-Verkaufsprozess zu einem glücklichen Abschluss gebracht. Im letzten Akt des Verkaufsverfahrens wurde der Weg dafür frei gemacht, dass das Land die weitere Entwicklung des Flughafens auch in privater Hand weiter unterstützen kann. Der Hahn ist und bleibt ein Leuchtturm für die Region. Die zugesagten Betriebsbeihilfen des Landes sind gekoppelt an Investitionen des neuen Eigners. Als Beitrag des Landes zur Sicherung von Arbeitsplätzen, Wirtschaftskraft und kommunalem Steueraufkommen sind sie eine gute Investition in die Zukunft der Region.“

 

„Am Ende eines langwierigen Verkaufsprozesses, der eine weltweite Ausschreibung und eine enge Abstimmung mit der EU-Kommission beinhaltete, steht nun ein positives Ergebnis. Mit dem Verkauf geht eines der zentralen Konversionsprojekte des Landes in private Hände über. Rheinland-Pfalz ist das erste Bundesland, das einen Regionalflughafen erfolgreich privatisiert hat. Vielen anderen Ländern steht dieser Prozess aufgrund der EU-Flughafen-Leitlinien noch bevor“, macht Brück deutlich.

 

„Als Betreiber mehrerer Flughäfen und Besitzer von Fracht- wie Passagierairlines ist der neue Eigentümer HNA international bestens vernetzt. Statt wie die CDU-Opposition in der heutigen Debatte Zweifel und Zwietracht zu säen, gilt es nun, dem neuen Eigentümer die Chance für einen Neustart am Hahn zu geben und die Entwicklung positiv zu begleiten. Erfreulich ist, dass durch den neuen Anteilseigner bereits eine ganze Reihe neuer Frachtkunden für den Hahn gewonnen werden konnten, wie Innenminister Roger Lewentz heute mitteilte“, sagt Brück.

zurück
 

Ansprechpartner

Andreas Sackreuther

Referent für

  • Inneres, Sport und Landesplanung
  • Justiz
  • Petitionen

Telefon: 06131/ 208- 3210
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt