Gespräch mit Bundespolizisten, die in Hamburg im Einsatz waren – Schweitzer: sehr differenzierter Austausch

11.07.2017

Nach den Krawallen in Hamburg und den für die Sicherheitskräfte äußerst belastenden Einsatz haben der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer und der polizeipolitische Sprecher, Wolfgang Schwarz, sich an diesem Dienstag mit Bundespolizistinnen und Bundespolizisten ausgetauscht. Dabei waren auch der Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler und der Verbandsbürgermeister Hermann Bohrer. Die Politiker besuchten die Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern. Sie sprachen mit dem dortigen Dienststellenleiter sowie mit rund 25 Beamtinnen und Beamten. In Hamburg waren rund 250 in Bad Bergzabern stationierte Bundespolizisten im Einsatz. Alexander Schweitzer sagte: "Als SPD-Landtagsfraktion haben wir den Polizistinnen und Polizisten unser großes Dank und unsere Solidarität ausgedrückt. Das Gespräch mit den Beamtinnen und Beamten wurde sehr überlegt und differenziert geführt. Als SPD-Fraktion werden wir uns gemeinsam mit Innenminister Roger Lewentz intensiv mit der Frage beschäftigen, ob und welche Konsequenzen aus den Krawallen in Hamburg und aus dem dortigen Einsatz zu ziehen sind. Den Polizistinnen und Polizisten, die im Einsatz waren, wünschen wir eine gute Erholung und den Verletzten eine rasche und vollständige Genesung. Die Straftäter, die in Hamburg Anwohner, Polizisten, Journalisten und friedliche Demonstranten angegriffen haben, sind mit aller Konsequenz zu verfolgen."

zurück
 

Ansprechpartner

Andreas Sackreuther

Referent für

  • Inneres, Sport und Landesplanung
  • Justiz
  • Petitionen

Telefon: 06131/ 208- 3210
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt