SPD-Fraktion beantragt Anhörung zu Kerosin-Ablassen

29.08.2017

Die SPD-Fraktion hat heute im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Landtags beantragt, eine Anhörung zum Kerosin-Ablassen anzusetzen. Expertinnen und Experten sollen Auskunft geben, was bisher über das Kerosin-Ablassen bekannt ist und worüber nur gemutmaßt werden kann. Es soll erörtert werden, wie mehr Informationen über die Mengen des abgelassenen Kerosins über Rheinland-Pfalz sowie die damit verbundenen Risiken für Gesundheit und Umwelt verfügbar gemacht werden können. Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Benedikt Oster, sagt: „Vom Kerosin-Ablassen in Notsituationen ist im bundesweiten Vergleich die Pfalz besonders stark betroffen. Leider mangelt es an raschen Informationen, wann welche Mengen aus Flugzeugen abgelassen werden und wie die gefährlichen Stoffe am Boden ankommen. Aus Sicht der SPD-Fraktion wäre keine Lösung, bei diesem Thema, das viele Bürgerinnen und Bürger interessiert, den Kopf in den Sand zu stecken. Vielmehr muss es im Landtag nun in einem ersten Schritt darum gehen, zumindest die vorliegenden Informationen und Erkenntnisse zu sammeln und zu bewerten. Dies sollte sachlich und konstruktiv geschehen. In einem weiteren Schritt kann dann entwickelt werden, wie die Informations- und Berichtspflichten gegenüber den Behörden sowie den Bürgerinnen und Bürger zu verbessern sind.“

zurück
 

Ansprechpartnerin

Alexandra Bogensperger

Referentin für

  • Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
  • Tourismus

Telefon: 06131/ 208- 3209
Telefax: 06131/ 208- 4208

E-Mail schreiben

SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz Impressum Kontakt